Elke Rehder – Schach und Kunst

Deutsch     English     Español     Français

Home    Kunst    Malerei    Ölgemälde    Holzschnitte    Radierungen    Zeichnungen    Kohlezeichnung    Gedanken    Literatur    Poesie    Zitate    Postkarten    Kultur    Geschichte    Verlage    Bücher    Zeitschriften    Vereine    Philosophie    Psychologie    Figuren    Biographie    Impressum


Schachvereine und Schachorganisatoren

 

Programm der 32. Löberitzer Schachtage 2017 Veranstaltungsprogramm PDF

- 23. Juni 2017: Buchvorstellung "Reinhold Schmidts Schachgeschichten" mit Dr. Antje Göhler und Konrad Reiß.

- 24. Juni 2017: Kindermannschaftsturnier + 32. Offene Blitzmeisterschaft.

- 25. Juni 2017: Mannschaftsblitzturnier.

Grußworte und die Ergebnisse der vergangenen Jahre im Überblick / Schachpreislösen 2017 / Auszüge aus dem Buch mit Schachgeschichten von Reinhold Schmidt

Internetseite der Schachgemeinschaft Löberitz: http://www.sg1871loeberitz.de

Reinhold Schmidts Schachgeschichten von  Konrad Reiß in Zörbig, Schachmuseum Löberitz

Konrad Reiß / Fritz Hoffmann / Dr. Antje Göhler (Hrsg.): Reinhold Schmidts Schachgeschichten. Das Werk eines fast vergessenen Schachliteraten. Zörbig: Schachgemeinschaft 1871 Löberitz e. V. und Schachmuseum Löberitz, 2017.  Hardcover. Format: 15 x 21,5 cm208 S. mit zahlr. teils farb. Abb. und Federzeichnungen von Elke Rehder. Geleitworte von Dr. Helmut Pfleger und Dr. Robert Hübner. ISBN 978-3-939516-11-8. Informationen bei: Konrad Reiß, Tel 0176-98678323, E-Mail: KonradReiss@web.de

 

Das Schachmuseum der Schachgemeinschaft 1871 Löberitz und die Löberitzer Schachtage

1871 wurde der Löberitzer Schachklub gegründet. Seit 1986 werden jährlich am letzten Juniwochenende die Löberitzer Schachtage veranstaltet. Auf dem Programm stehen ein Großmeisterturnier, Kindermannschaftsturnier, Mannschaftsblitzturnier, Jubiläumsschnellturnier sowie die Offene Löberitzer Blitzmeisterschaft.

2007 wurde das Schachmuseum Löberitz von dem Präsidenten des LSV Sachsen-Anhalt Dr. Günter Reinemann, der Bürgermeisterin Heidemarie Funke und vom Vorsitzenden der Lasker-Gesellschaft Paul-Werner Wagner feierlich eröffnet. Außer zahlreichen Exponaten zur Löberitzer Schachgeschichte besitzt das Museum auch eine Schachbibliothek, die im Zeichen der Heiligen Teresa von Ávila steht. Seit 1944 ist sie die Schutzpatronin der Schachspieler. Sie wird auch "Große Teresa" genannt, um sie von der "Theresia vom Kinde Jesus" (d. i. Therese von Lisieux) zu unterscheiden.

Löberitzer Schachtage von Konrad Reiß in Löberitz in der Stadt Zörbig

Das oben abgebildete Buch von Konrad Reiß erschien 2015 in einer Auflage von nur 100 Exemplaren. Es enthält Grußworte des Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt Dr. Reiner Haseloff und der Wirtschaftsministerin und jetzigen Finanzministerin von Lettland Dana Reizniece-Ozola, die Mitglied der SG 1871 Löberitz ist. Außerdem folgen Grußworte vom Präsidenten des Deutschen Schachbundes Herbert Bastian, vom Präsidenten des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt Dr.-Ing. habil. Günter Reinemann, von der Präsidentin des Thüringer Schachbundes Diana Skibbe, von dem Präsidenten des Schachverbandes Sachsen Hans Joachim Schätz und von dem FIDE-Meister und -Schiedsrichter Fritz Hoffmann. Das informative Buch ist reich bebildert und enthält im Anhang mehrere Tabellen seit dem Jahr 1986 zu den Kindermannschaftsturnieren, Offenen Löberitzer Blitzmeisterschaften, Mannschaftsblitzturnieren, zur Schachgeschichte - Schachaufgabe - Preislösen und den Grußworten zu den Schachtagen. Aus der Menge bekannter Namen, möchte ich hier nur den Schachhistoriker Prof. Dr. Joachim Petzold (1996), den ehemaligen Bundesminister Otto Schily (2002), sowie Dr. Wolfgang Schäuble (2004, 2005) und Peer Steinbrück (2006-2008) nennen.

2016 Löberitzer Schachtage, Vereinsjubiläum der Schachgemeinschaft 1871 Löberitz

Die Abbildung auf dem Einband der Festschrift zum 145. Vereinsjubiläum der Schachgemeinschaft 1871 Löberitz zeigt das Porträt von Johann Melchior Kirsch, der gemeinsam mit Friedrich Franz Ohme 1871 den Löberitzer Schachclub gründete. Die zum Festprogramm vom 17. bis 26. Juni 2016 herausgegebene Festschrift enthält Grußworte vom Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt Dr. Reiner Haseloff, vom Präsidenten des DSB Herbert Bastian, vom Präsidenten des Landesschachverbandes von Sachsen-Anhalt Andreas Domaske, vom Vorsitzenden der Emanuel Lasker Gesellschaft Paul Werner Wagner, vom Kulturbeauftragten des DSB Dr. Michael Negele und von der Künstlerin Elke Rehder, die in ihrem Grußwort gleichzeitig auf das Festival ExpoChess 2016 in Spanien hinweist.

Schachverein Löberitz Festschrift mit  Grußworte zum Festprogramm 2016

Am Großmeisterturnier 2016 nehmen teil: GM Alexander Naumann, GM Dr. Robert Hübner, GM Jan Timman, IM Herbert Bastian, FM Manfred Schöneberg, WGM Dana Reizniece-Ozola. Als Schiedsrichter fungiert Gert Kleint. Problemschach ist ebenfalls ein fester Bestandteil der Löberitzer Schachtage. Der Schachaufgaben-Sammler Fritz Hoffmann hat zwei Zweizüger zum Preislösen ausgeschrieben. Fritz Hoffmann ist ein bekannter Problemschach-Experte. Die Festschrift hat 36 Seiten und enthält zahlreiche farbige Abbildungen. Hier sehen Sie die PDF-Datei Programm Löberitzer Schachtage 2016.

 

Festschriften der Schachvereine

Ralf Binnewirtz und Hans-Jürgen Fresen veröffentlichten 2008 eine Bibliographie der Festschriften deutscher Schachvereine, die bis 1914 gegründet wurden. Der Titel lautet "Der Tradition verpflichtet ...". Das 214 Seiten starke Buch ist im Verlag Scacchi e Scienze Applicate in Venedig erschienen. Das Buch wird auf der Internetseite der Ken Whyld Association und auf der Homepage von Ralf Binnewirtz vorgestellt. Korrekturen und Ergänzungen zu diesem Buch finden Sie in der folgenden PDF Datei.

Kunst zum Schach in Festschriften von Schachvereinen

50 Jahre Schachverein 47 Bayer Dormagen 1947-1997

Das Beispiel der Festschrift 50 Jahre Schachverein 47 Bayer Dormagen zeigt, wie "Kunst und Schach" ein interessantes Thema für eine Festschrift sein kann. Die Festschrift wurde von Herrn Dr. Hans-Peter Schal 1997 anlässlich des 50jährigen Jubiläums des Schachvereins herausgegeben. Die Festschrift im Format DIN A4 hat 80 Seiten mit zahlreichen Abbildungen. Als Frontispiz wurde die Radierung "irrationale Stellung" von Elke Rehder verwendet.

Festschrift Schachverein Bayer 50 Jahre

Der Artikel "Kunst und Schach" von Dr. Karlheinz Schauerte zeigt unter anderem auch zwei Radierungen aus der Grafikmappe "Schach I" von Elke Rehder. Eine weitere Radierung von Elke Rehder mit dem Titel "Der letzte Bauer entscheidet" wurde von Thomas Spiekermann für seinen Beitrag "Mensch und Maschine im Schach" verwendet.

1947-1997 50 Jahre Schachverein SV 47 Bayer Dormagen

Der Name des Schachvereins lautet aktuell (2016): Schachverein 1947 Dormagen. Die von Horst Exner geschriebene Chronik des Schachvereins finden Sie auf der Internetseite http://www.schach-dormagen.de/chronik-1947-96/

 

Kunstausstellungen in Schachvereinen

SVDB IM-Normenturnier 2016 & Schachnovelle

Vom 20. bis 28. August 2016 wurde vom Schachverband des Deutschsprachigen Belgien (SVDB) ein IM-Normenturnier organisiert. Das Turnier fand in den Räumlichkeiten des Schachvereins KSK Rochade Eupen-Kelmis statt. Gewinner des Turniers ist IM Aleksander Alienkin, punktegleich mit Jürgen Kaufeld, der hierdurch die Norm zum internationalen Meister erlangen konnte. Dritter wurde GM Artur Jakubiec. Den Tabellenendstand sehen Sie auf der Webseite des SVDB. Der Düsseldorfer Schachspieler Marcel Jügel organisierte anlässlich dieser Veranstaltung ein kulturelles Begleitprogramm zur Schachnovelle von Stefan Zweig.  In einer kleinen Ausstellung waren einige meiner Farbholzschnitte zur Schachnovelle zu sehen. Außerdem wurde die Normalausgabe und Vorzugsausgabe des Miniaturbuches zur Schachnovelle präsentiert. Die im Miniaturbuchverlag Leipzig erschienenen Lederbände enthalten Abbildungen meiner Holzschnitte. Hier geht es zum Verlagsangebot Miniaturbuch Schachnovelle. Bitte lesen Sie den reich bebilderten und ausführlichen Bericht von Gerd Densing zu dieser Veranstaltung auf der Webseite von Chessbase.

Schachnovelle Ausstellung 2016 in Eupen
Elke Rehder - Holzschnitte zur Schachnovelle. Foto: Gerd Densing.

 

Schachclub Échiquier Leuzois 541

Am 31. Mai 2015 feierte der belgische Schachclub Échiquier Leuzois 541 sein 20jähriges Jubiläum im Rathaus der Stadt Leuze-en-Hainaut. Es fanden Schachturniere zwischen verschiedenen belgischen Clubs statt. Begleitet wurde das Fest mit der Ausstellung "Le jeu d'échecs dans tous ses états" (Das Schachspiel in all seinen Formen). Hier sehen Sie eine kleine Auswahl meiner im Rathaussaal gezeigten Holzschnitte zum Thema Schach.

Schach Ausstellung Elke Rehder im Schachclub in Leuze-en-Hainaut in Belgien.
Ausstellung zum 20jährigen Jubiläum des belgischen Schachclubs Échiquier Leuzois 541 mit Bildern von Elke Rehder.

Schach Kunstausstellung mit Bildern von Elke Rehder in Belgien.
Ausstellung mit meinen Holzschnitten zum Schach im Rathaus der Stadt Leuze-en-Hainaut in Belgien.

Kunstausstellung zum Schach im Schachclub Échiquier Leuzois 541
Das Foto zeigt (von links nach rechts) Patrick Decelier (Leiter des Schachturniers), Gaëtan Hanarte und Constant Clerquient (Schachspieler des Clubs).

Ich danke Laurent Strubbe (Öffentlichkeitsarbeit des Schachclubs Échiquier Leuzois 541) für die gute Zusammenarbeit bei der Ausstellung meiner Bilder.

Hier geht es zur Internetseite des Schachclubs http://www.echiquierleuzois541.be/

 

Schachverein Werder (Havel) e. V.

Dort, wo der Dichter Christian Morgenstern seine Galgenlieder verfasste, fand vom 17. bis 19. Oktober 2014 ein Schachturnier statt. Morgenstern verfasste nicht nur mehrere Gedichte zum Schachspiel, sondern war selbst ein starker und begeisterter Schachspieler.

Veranstalter war der Schachverein Werder e. V. in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Bismarckhöhe in Werder (Havel) e. V. Turniersieger wurde Robin Jacobi vom SV Empor in Erfurt, gefolgt von Raphael Rehberg (SG Lok Brandenburg) und Michael Richter (SK König Tegel)

Der Freundeskreis Bismarckhöhe gab den Siegern ein Aktienpaket der Bismarckhöhe als Ehrengeschenk. Für das Deckblatt des Aktienpaketes wurde ein Schach-Gemälde von Elke Rehder verwendet. Bitte sehen Sie hier Schachturnier Christian Morgenstern Ehrengeschenk

Die Internetseite des Freundeskreises Bismarckhöhe finden Sie hier: http://www.freundeskreis-bismarckhoehe.de/

Schach, das königliche Spiel (Gemälde von Elke Rehder zu einem Gedicht von Christian Morgenstern)

Du bist nicht nur ein Spiel, von Leben schwer,
du bist sein Kampf selbst, formuliert als Spiel.
In dir erflog der Geist den großen Stil. Noch mehr:
Du bist des Geistes großer Stil.

Eine Auswahl von Christian Morgensterns Gedichten zum Schachspiel finden Sie hier http://www.elke-rehder.de/christian-morgenstern.htm

 

ExpoChess 2015

Die Kunstausstellung zur ExpoChess fand vom 24. Juli bis 16. August 2015 in der baskischen Hauptstadt Vitoria-Gasteiz statt und wurde von zwei Konferenzen begleitet, die der Schachjournalist Leontxo García moderierte. Gemeinsam mit dem Künstler Mikel Garate http://www.mikelgarate.com zeigte ich eine Auswahl meiner Bilder zum Schach. https://www.expochess.org/

Expochess 2015  Vitoria-Gasteiz  Kunst zum Schach von  Elke Rehder
"Ajedrez bailarin doble" Malerei und Siebdruck von Elke Rehder

ExpoChess 2014

Unter dem Titel "EXPOCHESS" fand vom 27. bis 29. November 2014 unter Federführung des baskischen Schachverbandes ein Festival zum 30jährigen Jubiläum der Schachmannschaft in Azkoitia statt. "Chess Scotland" nahm die Einladung der baskischen Schachmannschaft an und zeigte am 29. November seine Leistungsstärke an sechs Brettern. Die nachfolgende Tabelle zeigt die Namen der Spieler:

Baskische Auswahl – 2014/11/29
 
Schottische Auswahl – 2014/11/29
 
Männer:
Felix Izeta (G)  2457- GM
Alejandro Franco (G) 2454- IM
Mario Gomez (B) 2446- GM
Unai Garbisu (N) 2446- IM
Santiago Glez (G) 2440-V
Iñigo Argandoña  (G) 2419-IM
Patrice Etchegaray  (I) 2419 - IM
David Astasio (A) 2403- FM
Jesús M. Iruzubieta (B) 2400
Juan I. Alonso (G) 2362- FM
 
Frauen:
Julia Gallego 2076- WFM
Miriam Muñoz 2036- WFM
Barrio Ugidos Ainhoa (B) 1838
Gonzalez Etayo Oihana (N) 1796
Eider Velasco (A)
 
Männer:
Andrew N Greet 2442-IM
Colin McNab 2425-GM
Stephen Mannion 2347
Clement Sreeves 2288
Craig Pritchett 2315-IM

Frauen:
Elaine Bamber 2115-WFM

Reserve:
Jonathan Grant 2248-IM
Paul Roberts 2208-CM
* Keti Arakhamia 2377-GMW (baja)
* Captain: Jonathan Grant



 

Das Ergebnis des Turniers sehen Sie in der Partiedatenbank von Chess Results mit den 12 Partien der beiden Runden

EXPOCHESS - HOMENAJE A LA SELECCION VASCA DE AJEDREZ Runde 1; 6 Partien; klicken Sie dann in der Spalte "Game" auf "show"

EXPOCHESS - HOMENAJE A LA SELECCION VASCA DE AJEDREZ Runde 2; 6 Partien; klicken Sie dann in der Spalte "Game" auf "show"

Der Journalist Dr. Peter Münder hat auf ChessBase dazu einen interessanten Artikel geschrieben. Bitte sehen Sie hier: Basken gegen Schotten

Hier sehen Sie eine Auswahl von Fotos meiner Ausstellung beim internationalen Schachfestival "EXPOCHESS" in Azkoitia.

Expochess Festival 2014 Kunst von Elke Rehder mit José M. Sierra, Miguel Angel Muela und Jon Redondo Lertxundi

Expochess Festival 2014 - Die Personen vor meinen Bildern in der Kunstausstellung sind von links nach rechts: José M. Sierra (Direktor EXPOCHESS), Miguel Angel Muela (Präsident des baskischen Schachverbandes) und Jon Redondo Lertxundi (Direktor für Jugend und Sport, Bildung, Sprachenpolitik und Kultur der baskischen Regierung)

Schachausstellung von Elke Rehder auf der Expochess 2014 in Azkoitia im Baskenland
Schachausstellung von Elke Rehder auf der Expochess 2014 in Azkoitia im Baskenland

Kunst zum Schach von Elke Rehder auf dem Expochess Festival 2014
Kunst zum Schach von Elke Rehder auf dem Expochess Festival 2014


 

Der Schachverein und die Geschichte des Schachdorfes Ströbeck

Der Verein besteht seit 1883. Zusammen mit dem Förderverein zur Wahrung und Pflege der Schachtradition im Schachdorf Ströbeck e.V. entstehen vielfältige kulturelle Aktivitäten. Es gibt dort auch das einzige öffentliche Schachmuseum in Deutschland. Bereits seit 1689 wird in Ströbeck ein lebendiges Schach aufgeführt (Lebendschach). Die Schachfiguren werden von verkleideten Menschen dargestellt, ähnlich wie in der Kurzgeschichte von Slawomir Mrozek "Schach" beschrieben. Bilder und Informationen über diese Kurzgeschichte finden Sie auf der Seite Schach Slawomir Mrozek Hier geht es auf die Homepage vom Schachverein Stroebeck

Schachdorf Ströbeck Ortsschild
Die Reise nach Ströbeck lohnt sich

Im Juni 2011 habe ich das Schachdorf Ströbeck besucht. Schachfreunde hatten mir schon oft dazu geraten. Das jährliche internationale Mai-Turnier mit dem großen Fest war gerade vorüber und im Ort war wieder Ruhe eingekehrt. Ein schönes, sauberes Dorf mit freundlichen Menschen. Hier werden Fremde von den Schulkindern noch gegrüßt. Die Frau in der Bäckerei begrüßte mich so freundlich, als sei ich schon seit vielen Jahren ihr Stammkunde. Die überaus großen und leckeren Schweineohren aus Blätterteig mit dunkler Schokolade sind allein schon eine Reise wert. Informationen über das Schachdorf finden Sie hier http://www.schachdorf-stroebeck.de/

Schachdorf Ströbeck Museum Wegweiser Schach
Besucher sind im Schachdorf willkommen

An einem Ort mit 1000jähriger Schachtradition sollte man auch das Schachmuseum besichtigen. Das Museum beherbergt Gegenstände, die man sonst wohl an keinem anderen Ort der Welt besichtigen kann. Weitere Informationen finden Sie hier http://www.schachmuseum-stroebeck.de/

Schach-Platz im Schachdorf Ströbeck Lebendschach Schachfiguren
Schach-Platz für das Lebendschach

Zur Geschichte des Schachdorfes Ströbeck

Historische Beiträge zur Geschichte des Schachdorfes Ströbeck finden Sie in meiner Sammlung zur Geschichte und Entwicklung des Schachspiels. Hier geht es direkt zu den Berichten über das Schachdorf Ströbeck


Bitte besuchen Sie auch meine Homepage www.elke-rehder.de